Selbst für Firmen wird der Erhalt der Biodiversität zur Priorität. Man sieht ein, dass ganz neue Wege eingeschlagen werden müssen. Dank seiner digitaler Vision kombiniert mit Citizen Science (Bürgerwissenschaft) hat Economiesuisse «Pollenn®» als Vorzeigeprojekt anerkannt, das – nur durch die erleichterte Kommunikation von Umweltproblemen – schweizweit hilft Millionen einzusparen.

In ihrer dritten Ausgabe dieses Jahres warnt «Oliv» Gartenbesitzer vor den Gefahren, die invasive Pflanzen für ihr Grundstück bedeuten können. Mit dieser Botschaft gibt die Zeitschrift ihren Leserinnen und Lesern eine kleine Übersicht über die Situation und bekräftigt «Pollenn®» als Referenzprojekt, das den Grundstückbesitzern hilft, das Problem an der Wurzel anzupacken.

Den Artikel zum nachlesen gibt es hier.

Das g'plus Magazin wird vom Unternehmerverband JardinSuisse herausgegeben und bietet Wissenswertes von der grünen Branche für die grüne Branche. In der Ausgabe 22 erschien ein Artikel zum Thema "Weiterbilden, Aufklären, Vernetzen" indem auch IN-FINITUDE und das Projekt Pollenn® vorgestellt wurden.

Den Artikel zum nachlesen gibt es hier.

Im Rahmen der Tagung Grünflächenmanagement der ZHAW, hatte IN-FINITUDE die Gelegenheit das Projekt Pollenn®. vorzustellen.

Zum Thema "Kommunikation - für Stadtgrün der Zukunft" suchten die Veranstalter nach den zukünftig relevanten Kommunikationskanälen. Verschiedene Referenten aus der Schweiz und Deutschland zeigten Beispiele auf. Auch Pollenn konnte in diesem Kontext erfolgreich präsentiert werden. Ein herzliches Dankeschön an die Organisation und alle Teilnehmer.

Hier können Sie mehr nachlesen.

70 Digital Shapers verabschieden Projekte zur digitalen Transformation der Schweiz

Durch das Projekt Pollenn® haben wir als «digital shaper» die ausserordentliche Chance bekommen am Workshop von digitalswitzerland des 03. Oktober in Bern teilzunehmen.

Ein grosses Dankeschön an die Organisation und die Einladung. Es freut uns ein Teil des Prozesses zu sein, um die Schweiz in den vielen Herausforderungen der Digitalisierung zu stärken und voranzutreiben.

Digitalswitzerland: Medienmitteilung.

Quelle des Bildes: Digitalswitzerland.